Martin 2016_1204px

Martin THOMI
ist Fachapotheker Offizinpharmazie und arbeitet selbständig in der Prophylaxe. Mit seinem «MyGrace-Gesund-System» zeigt er Gesunden und Kranken, wie sie durch eine umfassende physiologische Versorgung des Körpers alle Ressourcen der physischen Selbstheilung aktivieren können. Er gibt sein Wissen in Online-Seminaren, Live-Events und persönlichen Beratungen weiter und entwickelt, produziert und vertreibt eigene Produkte, um einen einfachen Zugang zu den richtigen Produkten zu gewährleisten.

MyGrace Logo

MyGrace Logo

Das Geheimnis von Vitamin K2

Der raffinierte Weg, schnell und einfach wieder gesund zu werden

Es interessiert Sie, was wirklich dran ist an Vitamin K2?
Da helfe ich Ihnen gerne weiter. Als Fachapotheker Offizinpharmazie und Spezialist auf dem Vitamin-D3-K2-System habe ich Ihnen viel zu sagen.

Wenn Sie Ihren Arzt bezüglich Vitamin K2 fragen, wird er Sie anschauen, als ob Sie vom Mars kämen – oder er wird wissend lächeln und Ihnen diesen Cochrane-Review 260 um die Ohren hauen. Damit Sie dann nicht die Fassung verlieren, müssen Sie wissen, dass dieser Cochrane-Review 260 sich genau auf 1 Studie bezieht – und die hatte gerade mal 60 Teilnehmer. Die getroffene Schlussfolgerung zeigt nicht etwa, dass Vitamin K2 nicht wirkt, sondern dass man «zurzeit» nichts Genaues weiss – das war im Jahr 2015. PubMed findet für die Jahre 2016-2019 zusätzliche 1407 Treffer für den Begriff «Vitamin K2». Es gibt also viel zu lernen.

260 Hartley, Louise, Christine Clar, Obadah Ghannam, Nadine Flowers, Saverio Stranges, und Karen Rees. „- Vitamin K for the Primary Prevention of Cardiovascular Disease“. Cochrane Database of Systematic Reviews, Nr. 9 (2015). https://doi.org/10.1002/14651858.CD011148.pub2

Um Vitamin K2 zu begreifen, muss man den Unterschied zwischen biochemischen Pfaden und der Wirkung von Medikamenten verstehen. Biochemie ist wie das dichte Strassensystem einer Grossstadt. Jedes Fahrzeugt bewegt sich auf Strassen. Die Strassen sind gegeben und lassen sich nicht verändern. Um an ein Ziel zu kommen, gibt es teilweise verschiedene Wege, aber es sind immer Strassen. Und nun die wichtige Erkenntnis: Medikamente können keine neuen Strassen machen. Medikamente sind eher wie Verkehrssignale, die den Verkehr regeln, umleiten oder stoppen. Aber das tun sie immer auf den bestehenden Strassen der Biochemie.

Biochemie ist wie ein Strassensystem

Eine Hauptwirkung von Vitamin K2 ist die Aktivierung von Gla-Proteinen. Für uns interessant sind die Proteine Osteocalcin für die Knochen und MGP und GRP für die Gefässe. Die Aktivierung macht aus Glu-Proteinen mit nur einer Carboxylgruppe (COOH) Gla-Proteine mit zwei Carboxylgruppen (2 x COOH). Die Strasse dieser Aktivierung läuft über die Gamma Glutamyl Carboxylase und verbraucht für jede Glu-Gruppe 1 Molekül Vitamin K2, das anschliessend recycliert wird.

Vitamin K2 aktiviert Proteine

Das aktivierte Osteocalcin transportiert dann Calcium in die Knochen. Aktiviertes MGP und GRP befreien Gefässwände und Gewebe von Calcium. Das ist der physiologische Zustand: Calcium wird in den Knochen deponiert und die Gefässe und Gewebe sind calciumfrei und ohne Ablagerungen.

Wenn Vitamin K2 fehlt, kann die Gamma Glutamyl Carboxylase nicht arbeiten, die Proteine bleiben inaktiv und schwimmen nutzlos herum. Es gibt zahlreiche Studien, die den Zusammenhang von inaktivem MGP und Verkalkungsgrad belegen. Warum? Der Zusammenhang ist physiologisch gegeben, es ist Biochemie.

Denken Sie zurück an die Zeit, wo Seefahrer von Skorbut geplagt waren. Wäre dies heute der Fall, würden Unsummen in die Forschung investiert werden, um den Symptomen Herr zu werden. Bis jemand herausfindet, dass mit ein paar Milligramm Vitamin C das Problem behoben wäre.

Biochemische Strassensysteme lassen sich nicht verändern. Wenn man mit Herz-Kreislaufkrankheiten zu tun hat, wird man automatisch mit Verkalkungsprozessen zu tun haben. Verkalkungsprozesse und deren Folgen beherrschen zu wollen ohne die Vitamin K2-abhängigen Proteine miteinzubeziehen ist unphysiologisch und meistens zum Scheitern verurteilt.

In meinem Seminar erkläre ich, dass Vitamin K2 unbedingt als Teil eines biochemischen Systems verstanden werden muss. Es geht nicht an, dass man NUR Vitamin K2 verabreicht und alle Co-Faktoren ausser Acht lässt. Ich nenne es das «Vitamin-D3-K2-System». Es ist wichtig, das ganze System zu verstehen und entsprechend zu handeln, sonst verschenkt man sich einen grossen Teil des Erfolgs. In meinem kostenlosen 24/7-Video-Kurs zeige ich Ihnen, wie das geht:

www.link.mygrace.ch/anmeldungk2seminar

Noch ein Wort zum Markt.
Immer, wenn etwas Neues auf den Markt kommt, wollen viele mitverdienen. Vitamin K2 ist leider nicht so stabil wie man das gerne hätte. In einer Marktstudie von 48 Produkten war nur 1 Produkt gut, 96% hatten einen Gehalt unter 80%, bei über der Hälfte aller Produkte war der Gehalt = Null. Dies ist mit ein Grund, weshalb ich eigene Vitamin K2 Produkte produziere. Nur so kann ich den Gehalt garantieren und meinen Kunden die Versorgung ermöglichen, die sie brauchen: www.shop.mygrace.ch

In meinem aktuellen Seminar habe ich über 150 Publikationen eingebaut, die Sie nach der Präsentation in den Foliennotizen nachlesen können. Ich bin sicher, dass in den nächsten Jahren noch zahlreiche weitere Studien publiziert werden. Deshalb werde ich das Online-Seminar immer wieder überarbeiten, damit Sie aktuell informiert sind.

Mein Anliegen ist, dass Patienten, die selbständig etwas für ihre Gesundheit tun wollen, eine einfache Anleitung bekommen, wie sie für 2-4 Fr./Tag die physiologischen Bedürfnisse des Körpers stillen und so ihre persönliche Prognose optimieren können.

Das «MyGrace-Gesund-System» funktioniert in der Prophylaxe genauso wie zur Unterstützung bei bestehenden Beschwerden. Wenn Sie clever sind, investieren Sie 1-2 Stunden in das Seminar und profitieren dann Ihr Leben lang von einer besseren Lebensqualität:

www.link.mygrace.ch/anmeldungk2seminar

Der Test auf Vitamin K2-Mangel – und was Sie sofort dagegen tun können

Der aktuell einzig verfügbare Test auf Vitamin K2-Mangel und die detaillierte Anleitung, wie Sie einen Defekt im K2-Recyclingsystem entdecken können: www.link.mygrace.ch/imgp

Epoxid Reduktase VKORC1 im K2-Recyclingsystem

Epoxid Reduktase VKORC1 im K2-Recyclingsystem

Dieser Test ist besonders wichtig für alle, die mit schwerwiegenden Symptomatiken zu tun haben. Es gibt etwa 30 Punktmutationen im K2-Recyclingsystem, 16 davon sind schwerwiegend. Patienten mit einer solchen Mutation in der Epoxid-Reduktase (VKORC1) können das knapp vorhandene Vitamin K2 nur zu 50, 20 oder 10% ausnützen. Diese Patienten verkalken früher, schneller und haben stärker ausgeprägte Symptome. Ich habe eine Anleitung geschrieben, wie man solche Mutationen entdeckt und wie man Gegensteuer geben kann. Es ist einfach und kostengünstig, aber jemand muss daran denken – am besten Sie! Die Anleitung finden Sie hier: www.link.mygrace.ch/imgp

Die Wahrheit über OPC – was Sie über die Analyse wissen müssen:

OPC-Analytik ist schwierig, und auch grosse Firmen und Hersteller tun sich schwer damit – oder belügen sich und die Kunden vorsätzlich. Hier finden Sie die Beschreibung, wie OPC-Analytik richtig gemacht wird, und Sie finden die moderne Lösung in der HPLC-HILIC Methode von 2017. Hier klicken zum Artikel…

Die Analyse der aktuellen Produktchargen finden Sie hier